Städtebaulich-freiraumplanerischer Wettbewerb

Im Sommer 2020 startete der städtebaulich-freiraumplanerische Wettbewerb zur Entwicklung der Fläche. 17 Teams aus Architektur und Städtebau machten sich an die spannende Aufgabe, eine Vision für die Zukunft zu entwickeln. Der ausgewählte Siegerentwurf des Teams von CKSA Christoph Kohl Stadtplaner Architekten und Fugmann Janotta und Partner (beide aus Berlin) bildet die Grundlage für den städtebaulichen Rahmenplan. Das Bauleitplanverfahren soll im Herbst nach dem entsprechenden Aufstellungsbeschluss starten. Die GEBAG rechnet damit, dass der Bebauungsplan im Jahr 2023 Rechtskraft erlangen wird, erste Erschließungsarbeiten starten voraussichtlich 2025. Das Projekt wird voraussichtlich im Jahr 2032 abgeschlossen sein.